Neue Liberale beendet ersten programmatischen Parteitag erfolgreich. Positionen beschlossen zu Sozialem, Wirtschaft, Europa, Bildung und Innerem. Najib Karim kündigt sozialliberales Denkforum an. Bundesschatzmeister und -programmatikleiter gewählt.

Der erste programmatische Parteitag der Neuen Liberalen ist zu Ende. Die Mitglieder haben ihr erstes Parteiprogramm verabschiedet. Es ist ein weiterer Meilenstein, den sozialen Liberalismus in Deutschland wiederzubeleben.

Der Bundesvorsitzende Najib Karim kündigte ein sozialliberales Denkforum an. In diesem werden namhafte deutsche und internationale Wissenschaftler arbeiten, um gesellschaftliche Herausforderungen interdisziplinär zu erörtern. Eines der Mitglieder wird der bedeutende US-amerikanische Historiker Fritz Stern sein, der dem Bundesparteitag schon ein Grußwort ausgerichtet hatte. Die Rede von Fritz Stern findet man hier (Youtube).

Es gibt auch zwei neue Bundesvorstandsmitglieder: Die Parteimitglieder wählten zum Bundesschatzmeister Alf Jarosch und zum Bundesprogrammatikleiter Matthias Remberg.

Bundesvorsitzende Sylvia Canel resümiert: „Wir haben auf unserem ersten Programmparteitag gezeigt, dass wir dank unserer vielfältigen Mitgliederschaft ein hohes kreatives Potenzial in den eigenen Reihen haben. Die Diskussionen, die auf einem hohen Niveau geführt wurden, waren gekennzeichnet von Freundlichkeit und Kompromissbereitschaft. Unsere Ergebnisse können sich sehen lassen!“