Neue Liberale stellen die Entfaltung sowie die Selbstbestimmung des Einzelnen in den Mittelpunkt. Frei ist nur, wer selbstständig für das eigene Leben Entscheidungen treffen kann.

Dieses Ideal ist nur durch Bildung zu erreichen, weshalb wir der Schaffung von Bildungschancen für jeden, unabhängig von finanziellem oder kulturellem Hintergrund eine zentrale Rolle einräumen. Uns schwebt eine Gesellschaft vor, in der Herkunft, religiöse Überzeugungen und sexuelle Orientierung keinen negativen Einfluss auf die Möglichkeit zur Selbstverwirklichung nehmen. Um dieses Ziel zu realisieren, müssen wir Menschen, die unter prekären Lebensverhältnissen leiden beistehen. Wir möchten ihre Fähigkeiten fördern, um bei der Rückkehr in ein selbstbestimmtes, autarkes Leben zu helfen.

In den letzten Jahrzehnten ist der soziale Liberalismus aus der politischen Landschaft Deutschlands verschwunden. Die Versteifung auf den Wirtschaftsliberalismus ist der falsche Weg. Die Wirtschaft muss dem Menschen dienen nicht umgekehrt. Die Neue Liberale möchte eine politische Kultur schaffen, die Pioniergeist und Innovationen fördert.

Wir sehen die Kultur nicht nur unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten, sondern als wichtigen Aspekt menschlicher Sinnsuche.

Die Neue Liberale bekennt sich klar zu Europa, den Kontinent als Einheit zu begreifen, schafft Chancen.

Der Rechtsstaat ist das Dach, unter dem die Freiheit gedeihen kann. Friedenspolitik bedeutet für uns bei den Ursachen von Konflikten anzusetzen, statt die daraus resultierende Gewalt mit zusätzlicher Waffengewalt zu befeuern.
Wir wollen die Nutzung digitaler Medien forcieren, jedoch müssen Urheber- und Nutzungsrechte gewahrt werden.
Innerparteilich legen wir großen Wert auf eine respektvolle Diskussionskultur. Andere Meinungen betrachten wir als Bereicherung.